Käfer & Co. – Mitesser mit Ekelfaktor   

Käfer (lat. Coleoptera) und andere Vorratsschädlinge sind vor allem in der Landwirtschaft mit Getreideanbau und in  Lebensmittelbetrieben wie Mühlen, Bäckereien sowie in Lagerhäusern ein Problem. Über Getreide, Reis und die entsprechenden Erzeugnisse, z.B. Mehl, Teigwaren, Müsli und Gebäck, aber auch über Tütensuppen, Gewürze, Kakao und Tee gelangen Käfer bis in den Küchenschrank. Ein bekannter Schädling aus dieser Gruppe ist die Larve des Mehlkäfers, der so genannte Mehlwurm, der auch gezielt als Futter für Terrarientiere gezüchtet wird.  

Käfer-Bekämpfung durch die Experten von ISOTOX   

Wenn Käfer & Co. mit Nahrungsmittelverpackungen ins Haus gekommen sind, reicht es meist aus, die befallene Packung wegzuwerfen und Behälter, Schrankfächer etc. gründlich zu reinigen.

Für die professionelle Bekämpfung von Käferbefall brauchen Sie jedoch Ihren zuverlässigen Kammerjäger von ISOTOX. Denn gerade für lebensmittelverarbeitende Unternehmen steht der gute Ruf auf dem Spiel!
Um Käfer und Vorratsschädlinge effektiv zu bekämpfen, greifen wir neben UV Lichtfallen auf Insektizid-Wirkstoffe und Lockstoff-Fallen mit Pheromonen zurück.

Vorbeugen hilft am besten!

Nutzen Sie unsere maßgeschneiderten Service-Angebote: Lebensmittelherstellenden und -lagernden Betrieben bieten wir ein umfassendes Monitoring-System, um kriechende Insekten zu schnell zu entdecken und im Bedarfsfall rechtzeitig handeln zu können.    

Ihr Schädlingsbekämpfer hat das Fachwissen   

Die Familie der Käfer ist über 265 Millionen Jahre alt, der Käfer ist damit ein Erfolgsmodell der Natur und auch als Schädling ein Überlebenskünstler. Käfer bilden innerhalb der Insekten die größte Ordnung: Weltweit unterscheidet man mehr als 350.000 Arten. Bei uns sind ca. 8.000 Käferarten heimisch, nur wenige von ihnen gelten als Vorratsschädlinge.

In wachsender Zahl kommen aber auch Käfer aus exotischen Ländern in Deutschland vor, die eingeschleppt wurden und nun die Zahl der Schädlinge erweitern. Neben Käfern, die hauptsächlich Getreide und Mehlprodukte befallen und Lebensmittel verunreinigen, verursachen z.B. Käferarten wie Maiswurzelbohrer und Kartoffelkäfer zum Teil erhebliche Ernteschäden. Durch Kabinettkäfer, ein Speckkäferart, bzw. durch deren Larven können Woll- und Pelzwaren, Teppiche, Daunen- und Federkissen völlig unbrauchbar werden.  

Die häufigsten schädlichen Käferarten sind:  

  • Reismehlkäfer (Tribolium confusum)
  • Brotkäfer (Stegobium paniceum)
  • Gemeiner Speckkäfer (Dermestes lardarius)
  • Getreideplattkäfer (Oryzaephilus surinamensis)
  • Tabakkäfer (Lasioderma serricorne)
  • Reiskäfer (Sitophilus oryzae)
  • Mehlkäfer (Tenebrio molitor)
  • Maiskäfer (Sitophilus zaemais)
  • Kornkäfer (Sitophilus granarius)

Kostenlose Inspektion und Bedarfsanalyse

Sie haben einen Käferbefall feststellen können oder haben einen Verdacht?

Rufen Sie uns jetzt an 07041/9382055 oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

  • Wir kommen unbemerkt von Ihrer Nachbarschaft in neutralen Servicefahrzeugen.
  • Die Beratung und Inspektion vor Ort ist kostenfrei und unverbindlich.
  • Gerne unterbreiten wir Ihnen bei Bedarf ein Angebot zur Durchführung der Schutzmaßnahmen.